Loading
en
the-sun-studio-Kopie-3 wellbad_jackleen Am 27.5.16 erscheint unsere brandneue, im legendären Sun Studio in Memphis aufgenommene Single “Jackleen” als DIGITAL DOWNLOAD! + VIDEO.

Anfang August folgt dann die 7Inch-Vinyl mit 3 weiteren neuen Songs!

Hier könnt ihr unsere 7Inch Vinyl “Jackleen” für 11 Euro (inkl. Porto) vorbestellen: info@bcrmusic.de

Bereits über sein Debüt im Jahr 2011 hieß es: „Kaum zu glauben, dass ‚Beautiful Disaster’ das Erstlingswerk eines jungen Mannes sein soll“ (Bluesnews). Und auch auf dem zweiten Album „Judgement Days“ (Label: Blue Central Records, Vertrieb: Membran) verschleiert die markante Reibeisenstimme das tatsächliche Alter des 26-Jährigen Hamburgers Daniel Welbat, der nun mit seiner fünfköpfigen Band nach Memphis (USA) gefloen ist, um dort 2 brandneue Songs im legendären Sun Studio aufzunehmen.

Mit ihrer, teils in Amerika, teils in Hamburg aufgenommenen EP”Jackleen” von insgesamt 4 neuen Songs erkundet WellBad neue Wege und jongliert gekonnt zwischen Rock, Blues und Jazz, wobei sie stets ihrem eigenen schmutzig-authentischen Sound treu bleiben.

Die Single-EP erscheint als 7Inch-Vinyl Anfang August 2016!

WellBads markante Kratzstimme ist staubtrocken wie der Boden im Death Valley, der Vollbart stachelig wie ein Wüstenkaktus, die Atmosphäre seiner Songs erinnert an Filmszenen von Jim Jarmusch, Quentin Tarantino oder David Lynch. Für die Umsetzung seiner musikalischen Vision befreit der aus Hamburg stammende Singer-Songwriter Daniel Welbat „den Blues aus seinen engmaschigen Genregrenzen und verpackt emotionale Geschichten frei von musikalischem Schubladendenken in Dur- und vor allem Mollakkorde“. Die englischsprachigen, von Schriftstellern wie Franz Kafka, Dylan Thomas, Charles Bukowski, Rainer Maria Rilke und Bertolt Brecht beeinflussten Texte thematisieren klassische Motive wie Liebe, Hoffnung, Genesung, Schmerz, Verlust und Tod. Diese werden auf Basis persönlicher Erfahrungen entfremdet, überspitzt oder ins Gegenteil verkehrt. Für die Umsetzung seiner Soundvision greift der experimentierfreudige Multiinstrumentalist und Klangästhet, der im Studio und live von Bassist Stefan Reich, Gitarrist Lennard Eggers, Pianist Simon Andresen und Schlagzeuger Basti Meyer unterstützt wird, auch selbst zu Mundharmonika, Maultrommel, Kazoo, irischem Banjo, Akustik-, E- und Baritongitarre, Percussion, Orgel oder Klavier. Anschließend gibt Produzent, Freund und Mentor Stephan Gade (Udo Lindenberg, Niels Frevert, Wingenfelder) den in Bandbesetzung veredelten Rohversionen im Hamburger Hafenklang-Studio ihren finalen Schliff.

Im Juni 2015 gewann WellBad die German Blues Challenge. Es folgten Auftritte in den USA und Italien.

Die junge Hamburger Band überzeugt mit ihrem ehrlichen, rohen und impulsiven Sound. Es ist “Stomping and sentimental at the same time”! “Eine Stimme die Autos entlackt” “Handmade and Stonewashed”.
Ebenfalls überzeugten sie die Jury bei der European Blues Challenge in Torrita di Siena in Italien, wo sie gegen 20 Nationen antraten und sich den dritten Platz erspielten.

„WellBad macht Blues für Leute, die gar nicht wissen, dass sie Blues mögen” (BurnYourEars.com). Der extrovertierte Vollbartträger, der bereits mit 16 Jahren durch die Live-Clubs der Hansestadt zieht, spielt heutzutage für Robert Cray, Tito & Tarantula und UK-Gitarrist Oli Brown Support- Shows. Außerdem schafften sie es als “Blues”-Newcomer in Primetime-Formate von NDR, WDR, 3Sat. Dabei bewahren sich die fünf Jungs aber ihren im besten Sinne eigenbrötlerischen Stil. Daniel Welbats Selbsteinschätzung: „Wir wollen nicht allen gefallen, aber ich habe auch nichts dagegen, wenn es allen gefällt.“

Daniel Welbat ist nebenbei auch noch als Filmkomponist, Drehbuchautor und Synchronsprecher tätig. Der Hamburger hat beim kreativen Prozess gerne das letzte Wort und schreibt in seinem Heimstudio fast täglich einen neuen Song: „Meist habe ich eine Sache fertig, bevor die anderen erstmal anfangen Kaffee zu kochen!“